Über mich

Ich bin Katrin, die Mandalamalerin und der Mensch hinter der Leinwand.

Meine heutige Arbeit ist das Ergebnis einer langen Reise vom Kopf ins Herz.

Ich habe in der Zeit nach einem Burnout nicht nur die Sicherheit einer Festanstellung hinter mir gelassen, sondern auch das Mandala-Malen für mich entdeckt.

Anfangs ging es mir lediglich darum, mich auf eine Reise zu meinem Inneren zu begeben und Zeit mit mir, also meiner Seele, zu verbringen.

Hierbei habe ich sehr viel über mich gelernt und war überrascht, wie heilsam und lehrreich das Mandala-Malen ist.

Einige Jahre war ich als Coach tätig, aber ich spürte, dass noch etwas anderes auf mich wartet. Etwas, was mich noch mehr erfüllt und mein Herz vor Freude hüpfen lässt.

Mutig bin ich meinem Herzen gefolgt und habe mehr und mehr begonnen, meine kreative Schöpferkraft auszuleben und mir so meinen Traum vom kreativen Leben und Arbeiten erfüllt.

Neben dem Malen findet meine Seele auch im Schreiben Ausdruck. Gerade erfülle ich mir einen weiteren Herzenswunsch und schreibe mein erstes Buch. Näheres schon ganz bald hier!

Und sonst?

Ich liebe Gugelhupf mit Eierlikör, aber mag keine Rosinen und kein Rosenkohl.

Ich habe keine Kinder, bin aber begeisterte Hundemama.

Ich lebe mit meinem Mann und unserem Hund am Niederrhein und spüre eine tiefe Dankbarkeit für mein wundervolles Leben.

Ich bin die, die beim Schaukeln versucht, mit den Fußspitzen die Wolken zu berühren und die mit Anlauf über den Steg rennt und ins Wasser springt!

Die den Sport im Freien braucht und im Winter das Eisbaden für sich entdeckt hat. Wenn ich den Wind auf der Haut spüre, fühle ich mich frei und lebendig.

Die Bergwelt berührt mich jedes Mal tief und macht mich demütig. Der salzige Wind und die Unendlichkeit der Nordsee lassen mein Herz vor Glück hüpfen.

Ich trage Schnecken über die Straße und kann Hummeln stundenlang bei der Arbeit zu schauen.

Ungerechtigkeit macht mich unfassbar wütend und Vergeudung von kostbarer Lebenszeit durch unnötige Warterei lässt mich schnell ungeduldig werden.

All das bin ich und noch so vieles mehr!

Meine Werte

Lebensfreude

…ist diese unbändig Lust auf das Leben.
Das mit dem Glitzer, was mein Herz vor Freude hüpfen lässt.
„Wenn mich etwas glücklich macht, ist es niemals Zeitverschwendung.“

Mut

Mut bedeutet für mich nicht, keine Angst zu haben.

Mut bedeutet, etwas zu tun, obwohl man Angst davor hat.

 

Verbundenheit

…bedeutet Ankommen, in Verbindung sein und zwar zu
allererst mit mir selbst!

Verbundenheit ist vergleichbar mit einer liebevollen Heimat in uns und ist
die Voraussetzung für etwas ganz Entscheidendes:

Die Verbundenheit mit anderen Menschen, mit allem Leben.

Hierdurch spüren wir, wo wir herkommen und dass wir alle miteinander
verbunden sind.

Spiritualität

…bedeutet für mich, dass es etwas jenseits unseres Verstands gibt, eine Verbindung zu etwas Größerem.

Es ist eine tiefe Weisheit, die in jedem von uns steckt, ohne dass wir jemals erklären können, woher diese Erkenntnis stammt. 

Spiritualität bedeutet für mich auch, Mitgefühl, Dankbarkeit und Achtsamkeit für mich und mein Leben , für die Menschen, mit denen ich verbunden bin und für die Natur.

Für mich ist es der Weg, meine eigene innere Wahrheit zu finden und mein Leben im Einklang mit meinen Werten zu führen.